17.10.19 Kennenlerntreffen / Speed friending

Zum Semesterstart veranstalten wir ein Kennenlerntreffen! Da das Speed-Friending die letzten Male so gut angenommen wurde, wollen wir auch in diesem Semester nicht darauf verzichten.

Der Raum ist offen für alle, die sich mit LGBTIAQ+ identifizieren und mehr über unsere Gruppe erfahren wollen. Es gibt wie immer eine Bar mit günstigen Getränken und was zu Knabbern.

Beginn: 19 Uhr

Ort: Wohn- und Kulturprojekt B12 in der Braustraße 20, 04107 Leipzig

—English version—

The semester doesn’t truly start without an evening of speed friending! Following its success in previous semesters, we wouldn’t want to miss out on it now.

The event is open to all people who identify under the LGBTIAQ+ umbrella and want to learn more about our group. As usual, you can get cheap drinks at the bar and there will be some snacks available.

Start: 7 p.m.

Location: Wohn- und Kulturprojekt B12 in der Braustraße 20, 04107 Leipzig

Werbeanzeigen

Coming Out Day

—English version below—

Heute ist internationaler Coming Out Day. Ich weiß noch, wie ich es 2015 gar nicht erwarten konnte, endlich all meinen Freunden mitzuteilen, wer ich wirklich bin. Ich war so bereit dazu, wie es ein Mensch nur sein kann, wenn die zu erwartenden Reaktionen praktisch in alle Richtungen gehen können. Ich wollte es einfach nur hinter mich bringen und ein neues Kapitel in meinem Leben beginnen. Ich bin froh, dass ich es gemacht habe, andererseits hatte ich nie wirklich eine Alternative – früher oder später hätte es sowieso passieren müssen. Und auch wenn ich heute natürlich immer zu meinem großen Coming Out 2015 zurückdenke, war es weder mein erstes noch mein letztes Coming Out. Meine engsten Freunde waren schon Monate vorher mit der Wahrheit vertraut und Jahre später oute ich mich immer noch gegenüber neuen Kontakten, Lehrkräften, Behörden, Arbeitgebern, ärztlichem Personal. Es ist ein lebenslanger Prozess, der zumindest mit etwas Übung einfacher wird. Nicht zuletzt, da ich fast ausschließlich positive oder neutrale Reaktionen dazu bekam/bekomme.

Dennoch solltet ihr euch bewusst sein, dass ein Coming Out am heutigen Tag keine Pflicht ist. Geht diesen Schritt am besten erst, wenn ihr wirklich bereit seid; wenn ihr ein Unterstützungsnetzwerk habt, Freunde und einen Ort zum Zurückziehen, das in jedem Fall auf eurer Seite sein wird und euch auffangen kann, falls nicht alle Menschen so reagieren, wie ihr euch erhofft. Ich selbst erfuhr die einzige Zurückweisung und damit schwerwiegendste Enttäuschung direkt in Folge meines Coming Outs von meinen Eltern. Ohne den parallelen aufmunternden Zuspruch meiner Freunde hätte ich diesen Verlust nicht überwinden können. Auch wenn es nicht alle verstehen oder akzeptieren können bzw. wollen, weiß ich, dass ich auf dem einzig richtigen Weg bin, um glücklich zu werden. Mein Coming Out war der erste Schritt auf diesem Weg und ich würde ihn jederzeit wieder wagen.

—Skyler

—English version—

Today is international Coming Out Day. I remember how eager I was in 2015 to finally tell my friends who I really was. I was as ready as someone can be when the expected reactions could go either way. I just wanted to get it over with and start a new chapter in my life. I’m happy I did it, though there basically wasn’t any real alternative – sooner or later it would have had to happen anyway. And even though I keep referencing my big Coming Out of 2015, it was neither my first one nor would it be my last one. My closest friends knew the truth months in advance and now, years later, I still come out to new people I meet, teaching staff, administrative authorities, employers, medical personnel. It is a life-long process which gets easier with practice, especially since I have gotten and continue to get almost exclusively positive or neutral reactions.

Nevertheless, you should know that you are not expected to come out today. You should take that step only when you are truly ready; when you have a support network, friends and a safe space to go to if needed, that will be on your side in any case to be there for you if not all people react as you had hoped. Personally, I experienced the only rejection and thus the most severe disappointment from my parents. Without the encouraging support from my friends, I would not have overcome this loss. Even if not everyone is able or willing to understand and accept it, I know that I am on the one true path to find my personal happiness. My coming out was the first step in the right direction and I would do it again any time.

—Skyler

Mehr zum Thema Coming Out Day findet ihr in unserer thematischen Tweet-Sammlung auf Twitter: https://twitter.com/i/moments/1056155742749777920

You can find more queer accounts on the topic of Coming Out Day in our tweet collection on Twitter: https://twitter.com/i/moments/1056155742749777920

10.10.19 Kneipentour / Pub crawl

Queerseitig nimmt euch mit auf eine Tour zu mehreren LGBTIAQ+ Bars in Leipzig. Bei leckeren Getränken werden wir uns etwas besser kennenlernen.

Beginn: 20 Uhr

Treffpunkt: vor dem Eingang zum neuen Augusteum am Augustusplatz (der, der am nächsten an den Haltestellen ist)

WICHTIG: Denkt bitte an eure validierten(!) Studi-Ausweise, damit ihr die öffentlichen Verkehrsmittel kostenlos nutzen könnt. Ihr könnt aber auch mit dem Fahrrad kommen und mit einem von uns zu den Bars vorfahren.

—English version—

Queerseitig takes you to several LGBTIAQ+ bars in Leipzig. While enjoying delicious drinks we’ll get to know each other a bit better.

Start: 8:00 p.m.

Meeting spot: the university flag poles in front of Neues Augusteum at Augustusplatz

IMPORTANT: Remember to bring your valid(!) student IDs, so you can use the public means of transport for free. If you come by bike, there’ll be one of us riding ahead to show you the way.

Wir brauchen eure Fragen zu den Themen Aromantik/Asexualität!

Am 30.01.20 möchten wir einen Workshop veranstalten, bei dem ihr mehr zu den Themen Aromatik und Asexualität lernen könnt. Nun möchten wir von euch gern ein wenig Input einholen!

Habt ihr Fragen zu diesen Themen, die euch vielleicht schon länger auf der Seele brennen, die ihr euch aber noch nie getraut habt, zu äußern? Gibt es etwas an diesen Themen, das euch verwirrt? Habt ihr mal etwas sehr Kontroverses dazu gehört oder gelesen?

Bitte schickt uns eure Fragen zu, damit wir einen Workshop gestalten können, aus dem ihr möglichst viel neues Wissen und ein tieferes Verständnis für aro/ace Lebensrealitäten mitnehmen könnt.

All eure Fragen werden zu 100% anonym behandelt. Einreichen könnt ihr sie bei Facebook, Twitter, oder per Mail an queerseitig@riseup.net. Besten Dank schon mal für eure Hilfe!

Unser Gewinnspiel zum CSD Leipzig am 13.07.19

Liebe Freund*innen von Queerseitig!

An unserem CSD-Stand könnt ihr morgen aufregende Preise gewinnen! 🤩

Unser Gewinnspiel wäre nicht möglich ohne Orion, Other Nature (der alternative Sexladen) und NO NO NO! Leipzig, die uns mit einer Vielzahl verschiedener Goodies unterstützen! Ein riesengroßes Dankeschön an dieser Stelle für euren Support! 👏👌👍

Wer also etwas davon mit nach Hause nehmen möchte, hält am 13.07.19 auf dem Leipziger Marktplatz nach unserem Stand Ausschau — wir haben auch ein neues Queerseitig-Banner, sodass ihr uns also nicht übersehen dürftet! 😉

Stop by and say hi! Wir freuen uns auf euch! Happy Pride everyone! 🏳️‍🌈

27.06.19 Offenes Plenum

Wir planen Veranstaltungen und Projekte für das kommende Semester und würden uns über eure Vorschläge und Wünsche freuen!

Dieses Plenum ist offen, das heißt, wenn du an der Mitarbeit interessiert bist, aber noch nichts mitorganisiert hast, bist du trotzdem herzlich eingeladen! Das gilt auch, wenn du neue/eigene Veranstaltungen organisieren möchtest und denkst, dass es gut in unseren Rahmen passt — komm vorbei und wir sprechen darüber!

Gespannt erwarten wir ebenfalls all diejenigen, die sich kreativ in Form von Blogbeiträgen, Artikeln, Essays etc. beteiligen wollen! Hier sprechen wir über eure thematischen Interessen und klären u.a. Umfang und Zeitplan.

Beginn: 19 Uhr

Ort: Raum S123 im Seminargebäude am Campus Augustusplatz